App-Berechtigungen

Apps sind Dienste von Drittanbietern, denen die Berechtigung erteilt wurde, sich mit deinem Workspace zu verbinden. Jede App verfügt dabei über eine einzigartige Auswahl von Berechtigungen, die dir darlegen, auf welche Informationen die App in Slack zugreifen kann und wie diese Informationen verwendet werden. Lies weiter, um noch mehr über App-Berechtigungen und wie du sie bewerten kannst zu erfahren. 

 

App-Berechtigungen erklärt

Die Berechtigungen einer App hängen von den Dingen bzw. Aufgaben ab, die sie übernehmen soll. In der Regel können Apps folgende drei Dinge in Slack tun: 

  • Informationen posten
  • Aktionen ausführen 
  • Auf Informationen zugreifen 

Lass uns von folgendem Beispiel ausgehen: Du hast für deinen Workspace zwei verschiedene Apps installiert. Die erste davon ist eine App für die Aufgabenverwaltung wie z. B. Trello oder Asana, die dein Team dabei unterstützt, To-Dos zuzuweisen und sie nachzuverfolgen. Diese App hat möglicherweise Zugriff auf deine Channels, Mitgliederprofile und Nachrichten, um dir so dabei zu helfen, immer auf dem Laufenden zu sein.

Die zweite App ist die Twitter-App. Sie unterstützt dich bei deinen Social-Media-Aktivitäten, indem sie Benachrichtigungen von Twitter abruft. Die App kann jedoch nur Nachrichten in einem Channel posten, den du zuvor festgelegt hast. 

Tipp: Entscheide dich nur für Tools und Services, denen du wirklich vertraust! Bevor du eine App installierst, empfehlen wir dir, dich mit ihrer Datenschutzrichtlinie vertraut zu machen.

 

Bewertung von App-Berechtigungen

Bei der Bewertung von App-Berechtigungen solltest du zwei Dinge berücksichtigen: 

  1. Auf welche Informationen eine App in Slack Zugriff haben wird – z. B. Mitgliederprofile, Channel-Namen, Nachrichten oder Dateien.
  2. Was eine App mit den Informationen tun kann, auf die sie Zugriff hat – z. B. Nachrichten posten, Inhalte ändern oder Channels erstellen.

Installierte Apps

Falls eine App bereits für deinen Workspace installiert ist, kannst du sie im App-Verzeichnis finden. Dort kannst du dann sehen, wer die App installiert hat und auf was die App Zugriff hat.

Screen_Shot_2017-07-11_at_10.54.25_AM.png

Neue Apps

Wenn deinem Slack-Workspace eine neue App hinzugefügt wird, werden genau die Art von Berechtigungen angezeigt werden, die die App anfragt: Du wirst sehen, auf was die App Zugriff hat und was sie mit diesen Informationen tun kann.

Screen_Shot_2017-07-11_at_12.20.01_PM.png

Warnsymbole

Das gelbe  Warndreieck wird dich auf wichtige Sicherheitsaspekte hinweisen. Bitte achte darauf, dass du dir genau anschaust, was die App tun kann. 

Ein solches Warnzeichen kann in verschiedenen Szenarien auftauchen:

  • Eine App hat sehr umfangreichen Zugriff auf Informationen, z. B. alle Nachrichten in öffentlichen und geschlossenen Channels.
  • Eine App kann als Benutzer agieren. Sie kann z. B. Nachrichten ändern oder einen Channel erstellen.
  • Eine App kann einen Bot-Benutzer in Slack erstellen. 

Bots

Einige Apps erstellenBot-Benutzer in deinem Team. Bots haben auf dieselben Aktionen und Informationen wie Mitglieder Zugriff: Dies bedeutet, dass der Bot eine Reihe hilfreicher Aktionen ausführen kann. Es bedeutet jedoch auch, dass der Bot eventuell umfangreichen Zugriff auf die Informationen hat, die du in Slack teilst. Bitte achte darauf, dass du Apps, die das Erstellen von Bots für dein Team anfragen, genau prüfst.

 

Zugriffsarten anzeigen 

Zugriffsarten helfen dir dabei, zu verstehen, auf welche Informationen eine App in Slack Zugriff hat.

Workspace-Inhaber und Workspace-Administratoren können den Filter für Zugriffsarten im App Directory nutzen, um einen Überblick darüber zu erhalten, auf was die Apps in ihrem Workspace zugreifen können. Das funktioniert so:

  1. Besuche das App Directory von Slack
  2. Klicke oben rechts auf Verwalten (Manage).
  3. Wähle Apps aus und nutze dann den Filter für Zugriffsarten, um installierte Apps zu durchsuchen.Screen_Shot_2017-07-11_at_11.28.49_AM.png

 

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel