Was ist Slack?

Schön, dass du fragst! Slack ist der Ort, wo alle einfach zusammenarbeiten. Slack ist ein digitaler Arbeitsplatz, das Kernstück deiner Organisation, wo alle Fäden zusammenlaufen, damit Leute dort ihre Arbeit erledigen können.

 

Die Grundlagen 

Die Leute in deinem Slack-Workspace

Ein Slack-Workspace besteht aus folgenden Leuten:

👑  Workspace-Inhaber

🤖  Workspace-Administratoren

👥  Mitglieder

🙋  Gäste

Das funktioniert so: Ein Workspace-Inhaber erstellt einen Slack-Workspace und rekrutiert Administratoren, die mit dem Management und der Organisation des Teams helfen. Gemeinsam können sie dann Mitglieder einladen und einarbeiten.

💡  Du möchtest mehr darüber erfahren? Weitere Infos gibt es unter Rollen und Berechtigungen in Slack.

 

Die Struktur deines Slack-Workspace

Wenn du wirklich verstehen möchtest, wie Slack funktioniert, hilft es dir, zu wissen, wie alle Teile ineinandergreifen. Hier ist eine Momentaufnahme von einem typischen Workspace in Slack:

WHAT_IS_SLACK_Slack_overview.png

Hier sind die wichtigsten Bestandteile, die wir einzeln für dich aufschlüsseln:

  • Teams und Workspaces
  • Channels
  • Nachrichten
  • Suchfunktion
  • Benachrichtigungen

 

Teams & Workspaces

Ein Team ist eine Gruppe von Leuten, die Slack für ihre Kommunikation benutzen. Dein Team besteht wahrscheinlich aus den Leuten, mit denen du jeden Tag zusammenarbeitest. Dein Slack-Workspace ist der digitale Raum, den du dir mit deinen Team-Kollegen teilst, um miteinander zu kommunizieren und Arbeit zu erledigen. 

Wenn du in einem kleinen oder mittelgroßen Unternehmen arbeitest, werden du und deine Kollegen wahrscheinlich alle Mitglieder eines Slack-Workspace sein.

Wenn du einer größeren Organisation angehörst, – die wahrscheinlich mehrere Standorte, Leute und Untergruppen hat – kann es sein, dass ihr mehrere miteinander verbundene Slack-Workspaces habt. Alle Workspaces sind voneinander unabhängig, aber sie alle sind über Slack Enterprise Grid miteinander verbunden und vernetzt.

In deinem Slack-Workspace hast du Zugang zu allen anderen Bestandteilen, die deine Arbeit in Schwung bringen.

 

Channels

Dein Slack-Workspace besteht aus Channels. Die meisten deiner Unterhaltungen mit den anderen Mitgliedern werden in Channels stattfinden. Sie können nach den unterschiedlichsten Themen organisiert sein – Abteilungen, Projekte und sogar Standorte – und du kannst so viele davon erstellen, wie du möchtest. Jeder Workspace startet standardmäßig mit zwei Channels: #allgemein und #zufällig

Tipp: Es ist für alle Mitglieder erforderlich, in #allgemein zu sein. Deshalb eignet sich dieser Channel besonders gut für unternehmensweite Mitteilungen und Updates.

In Slack gibt es drei Arten von Channels:

👀   Offene Channels

Sie stehen deinem gesamten Team offen. Alle Nachrichten in einem offenen Channel werden in Slack archiviert und sind für alle deine Mitglieder durchsuchbar, ausgenommen Gäste in deinem Slack-Workspace. Du kannst einen offenen Channel an dem Hashtag-Symbol (#) neben seinem Namen erkennen.

🙈   Geschlossene Channels

Sie sind nicht für den gesamten Workspace zugänglich. Du musst zum Beitritt in einen geschlossenen Channel eingeladen werden, um die Unterhaltungen in diesem Channel zu sehen und daran teilzunehmen. Alle geschlossenen Channels haben als Symbol ein  Sicherheitsschloss neben ihrem Namen.

🔗  Geteilte Channels (Beta)

Diese Channels sind eine Brücke, die einen Channel in deinem Workspace mit dem Slack-Workspace eines anderen Unternehmens verbindet. Geteilte Channels (egal, ob offen oder geschlossen) sind ein hervorragender Ort für die Kommunikation mit externen Kontakten. Bei einem Geteilten Channel wird als Kennzeichen ein Doppeltes Rautensymbol neben dem Namen angezeigt. Erfahre mehr über die Geteilten Channels (Beta) von Slack.


Hier ist ein Beispiel einer Diskussion, die in einem geschlossenen Channel,  #jährliches-meeting, stattfindet. Diese Team-Mitglieder bereiten sich auf das jährliche Meeting ihrer Abteilung in einem Channel vor, zu dem nur sie Zugang haben – einschließlich Notizen, Nachrichten und Dateien.

Screen_Shot_2018-02-28_at_2.01.04_PM.png

💡  Hier erfährst du, wie du in Slack Channels erstellen kannst.

 

Direktnachrichten 

Wenn du dich schnell mit deinen Team-Kollegen austauschen oder kurzschließen möchtest, kannst du ihnen eine Direktnachricht (oder DM, von direct message) senden. Direktnachrichten eignen sich am besten für schnelle, spontane Diskussionen. Diese Unterhaltungen sind nur für dich und die anderen Mitglieder, die daran teilnehmen, sichtbar und durchsuchbar. Du kannst nur einer Person eine Direktnachricht senden oder eine Gruppennachricht mit bis zu 8 anderen Leuten starten.

Screen_Shot_2018-02-28_at_1.56.53_PM.png

💡  Hier findest du mehr Infos über Direktnachrichten und Gruppennachrichten.

 

Nachrichten senden

Kommunikation in Slack geschieht durch Nachrichten, ganz gleich, ob diese in Channels oder per Direktnachricht stattfinden. Es ist am besten, wenn der Großteil der Kommunikation in offenen Channels stattfindet, damit so ein leicht einsehbares und durchsuchbares Archiv mit der gesamten Arbeit deines Teams entstehen kann. Egal, wo du sie teilst, du kannst deine Nachrichten immer formatieren, um deine Ideen und Vorschläge optimal zu präsentieren. Haben wir schon Emojis erwähnt? Du kannst sie benutzen, um deine eigenen Nachrichten ansprechender zu gestalten oder auf die Nachrichten deiner Team-Mitglieder zu reagieren.

Tipp: Falls du dir die Aufmerksamkeit von jemand Bestimmtem sichern möchtest, gib @ gefolgt von ihrem Anzeigenamen ein, damit diese Person eine Benachrichtigung erhält. Wir bezeichnen das als eine Erwähnung mit @.

Hier ist eine Nachricht, an der jemand für ein demnächst stattfindendes Team-Meeting arbeitet:

Screen_Shot_2018-01-09_at_10.55.48_AM.png

💡  Hier findest du mehr Infos, wie du deine Nachrichten formatieren und alles darüber, wie du Emojis benutzen kannst.

 

Suchfunktion

Da in Slack Transparenz groß geschrieben wird, was Informationen anbelangt, ist unsere Suchfunktion die optimale Möglichkeit, um Informationen einzugrenzen und genau das zu finden, was du brauchst, um deine Arbeit zu erledigen. In der oberen rechten Ecke von Slack befindet sich das Suchfeld – es ist immer da, wenn du es brauchst. Gib dort einfach ein Wort oder einen Begriff ein, und schon kann es losgehen. Du kannst sogar bestimmte Modifizierer benutzen, die dir dabei helfen, deine Ergebnisse einzuschränken.

Screen_Shot_2018-01-04_at_11.49.02_AM__1_.png

💡 Moment mal, es gibt sogar noch mehr! Finde heraus, wie du Nachrichten und Dateien in Slack durchsuchen kannst und wenn du dich mit den Grundlagen vertraut gemacht hast, kannst du zu unseren Tipps für Fortgeschrittene übergehen.

 

Benachrichtigungen

Benachrichtigungen sind eine Möglichkeit, wie Slack dich wissen lässt, dass etwas deiner Aufmerksamkeit bedarf. Du hast die Option, deine Benachrichtigungen auf Desktop, mobilen Geräten oder per E-Mail zu erhalten und sie auf Channel-Basis anzupassen, damit du priorisieren kannst, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest.

WHAT_IS_SLACK_notifications__1_.png

💡  Erfahre mehr darüber, wie du Slack-Benachrichtigungen einrichten kannst und besuche die Seite Benachrichtigungen, um gleich loszulegen.

 

Was kommt als Nächstes?

Ein Einführungskurs ist nicht komplett ohne ein paar Hausaufgaben! Schau mal in unser Slack-Glossar, um mehr über ein paar wichtige Slack-Begriffe zu erfahren. 

Erfahre, wie du Slack effizienter nutzen kannst! Wir bieten kostenlose, interaktive Schulungen für die Umgestaltung deiner Arbeit in Slack an. Bearbeite den Schulungsleitfaden und folge anschließend dem Pfad zu Zertifizierung unter slack.com/certification.🏅

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel