Mitglieder-Accounts deaktivieren

Im Laufe der Zeit werden Mitglieder deinen Workspace verlassen und neue Mitglieder beitreten. Mitglieder können gehen, wann immer sie wollen, oder du kannst ihre Accounts deaktivieren. 🍂

Was passiert, wenn ein Account deaktiviert wird?

  • Das entsprechende Mitglied wird dann von Slack abgemeldet und kann sich nicht mehr anmelden.
  • Apps oder Integrationen, die von diesem Mitglied eingerichtet wurden, werden deaktiviert.
  • Die Nachrichten und Dateien des Mitglieds sind weiterhin in Slack zugänglich.


Accounts deaktivieren

Kostenloser Plan, Standard- und Plus-Plan

Enterprise Grid-Plan

  1. Klicke auf deinem Desktop oben links auf deinen Workspace-Namen.
  2. Wähle Verwaltung und dann Mitglieder verwalten aus.
  3. Klicke auf das  Symbol mit den drei Punkten rechts neben dem Mitglied, das du deaktivieren möchtest.
  4. Wähle Account deaktivieren.

Workspace-Ebene

In einer Enterprise Grid-Organisation können Workspace-Inhaber und -Administratoren Mitglieder-Accounts für ihren Workspace deaktivieren. Durch die Deaktivierung verliert das Mitglied den Zugriff auf den Workspace, kann aber weiterhin auf andere Workspaces innerhalb der Organisation zugreifen und ihnen beitreten. Mit den folgenden Schritten kannst du ein Mitglied deaktivieren und entfernen:

  1. Klicke auf deinem Desktop oben links auf deinen Workspace-Namen.
  2. Wähle Verwaltung und dann Mitglieder verwalten aus.
  3. Klicke auf das  Symbol mit den drei Punkten rechts neben dem Mitglied, das du deaktivieren möchtest.
  4. Wähle Account deaktivieren.

Organisationsebene

Organisationsinhaber und -administratoren können den Account jedes Mitglieds deaktivieren. Wenn ein Account auf Organisationsebene deaktiviert wird, hat das Mitglied keinen Zugriff mehr auf die Workspaces innerhalb der Organisation. So deaktivierst du jemanden:

  1. Klicke auf deinem Desktop oben links auf deinen Workspace-Namen.
  2. Wähle Verwaltung und dann Organisations-Einstellungen.
  3. Wähle Mitglieder unter Organisation.
  4. Klicke auf das  Symbol mit den drei Punkten rechts neben dem Mitglied, das du deaktivieren möchtest.
  5. Wähle Deaktivieren.

Denk dran: Zur Deaktivierung eines Administrator-Accounts musst du ein Inhaber sein. Den Account eines anderen Inhabers kannst du nur dann deaktivieren, wenn du der Primäre Inhaber bist.


Danach läuft es folgendermaßen ab:

Die Deaktivierung eines Accounts entfernt keine Informationen aus Slack. Die Nachrichten und Dateien des Mitglieds sind weiterhin zugänglich. Dadurch bleibt der Nachrichtenverlauf des Workspace erhalten und Informationslücken und Verwirrung für andere Mitglieder werden vermieden. Mitglieder können ihre Nachrichten und Dateien löschen, bevor ihr Account deaktiviert wird, wenn sie möchten.

Inhaber und Administratoren eines Workspace oder einer Organisation können ein deaktiviertes Mitglied bei Bedarf später wieder aktivieren. Hier erfährst du, wie du den Account eines Mitglieds reaktivieren kannst.

 

Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Nur Organisationsinhaber/-administratoren oder Workspace-Inhaber/-Administratoren können diese Funktion nutzen.
  • Verfügbar bei kostenlosen und bezahlten Plänen.

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel