Channels und Direktnachrichten organisieren

Jeder Slack-Workspace startet mit zwei Channels: #allgemein und #zufällig. Mit weiteren Channels kannst du Unterhaltungen spezifischer und fokussierter gestalten – und das ist gut! Wenn dein Workspace wächst, solltest du eure wichtigsten Unterhaltungen genau dort haben, wo du sie benötigst.

 

Allgemeine Tipps

Hier sind ein paar einfache Möglichkeiten, wie du die Produktivitätsflut in deiner Seitenleiste filtern kannst:

 

Persönliche Einstellungen in der Seitenleiste

Slack bietet auch einige effektive Einstellungen, die dir helfen, das Meiste aus deiner Seitenleiste herauszuholen. Nachfolgend findest du zwei Möglichkeiten, wie du Dinge neu anordnen und etwas aufräumen kannst:

Offene und geschlossene Channels zusammenlegen oder trennen

Du kannst deine Desktop-Seitenleiste ganz leicht neu arrangieren, um deine offenen und geschlossenen Diskussionen voneinander zu trennen: 

  1. Klicke oben links auf deinen Workspace-Namen, um das Menü zu öffnen.
  2. Gehe anschließend auf Persönliche Einstellungen und klicke auf Seitenleiste.
  3. Klicke unter Seitenleisten-Einstellungen die Checkbox neben Geschlossene Channels separat auflisten an.

Deine Channels sortieren

Deine Channel-Liste ist standardmäßig alphabetisch sortiert. Solltest du jedoch Mitglied eines zahlenden Teams sein, kannst du auch eine persönliche Einstellung vornehmen, um sie anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse über deine Nutzung von Slack zu sortieren. Von deinem Desktop aus funktioniert das so:

  1. Klicke oben links auf deinen Workspace-Namen, um das Menü zu öffnen.
  2. Gehe anschließend auf Persönliche Einstellungen und klicke auf Seitenleiste.
  3. Wähle unter Sortieren & Gruppieren aus dem Dropdown-Menü Wissenschaftlich aus. 

Unterhaltungen ohne ungelesene Aktivität ausblenden

Um deine Desktop-Seitenleiste etwas aufzuräumen, kannst du in deinen Einstellungen auswählen, dass nur Unterhaltungen mit Nachrichten angezeigt werden, die du nicht gelesen hast. So werden Channels und Direktnachrichten nur angezeigt, wenn jemand etwas postet oder schreibt.

  1. Klicke oben links auf deinen Workspace-Namen, um das Menü zu öffnen.
  2. Gehe anschließend auf Persönliche Einstellungen und klicke auf Seitenleiste.
  3. Wähle unter Seitenleisten-Einstellungen die Option Nur meine ungelesenen Channels und DMs aus.

Wenn du Channels mit einem Stern markiert hast und du sie öfter brauchst, auch wenn keine neue Aktivität vorliegt, kannst du sie anzeigen lassen. Wähle hierfür Ungelesenes und alles, was ich mit einem Stern markiert habe aus. Damit wird alles einfacher zu managen. So wie hier:

Hinweis: Das ist etwas gewagt und kann leicht zu Orientierungslosigkeit führen, wenn du daran gewohnt bist, Channels mit der Maus zu navigieren. Der Quick-Switcher ist die schnellste Option, sich zu bewegen, wenn Channels nicht angezeigt werden. Drücke auf ⌘+K, (Strg +K auf Windows oder ⌘+T als Alternative in der Desktop-App für Mac), um neue Channels oder Unterhaltungen zu erreichen.

Hinweis: Es ist nicht möglich, Ordner oder untergeordnete Channels zu erstellen, um Unterhaltungen in Slack zu organisieren. Da die Channels jedoch alphabetisch aufgelistet werden, können Präfixe für Channel-Namen bei der Organisation deiner Liste hilfreich sein.   

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel