Slack für den Personalbereich

Damit ein Unternehmen optimale Arbeit leisten kann, braucht es ein Personalteam, das ideal ausgestattet ist, um die seine zu tun. Lies weiter, um mehr über ein paar Möglichkeiten zu erfahren, wie Personalteams Slack nutzen können, um Mitarbeiter zu unterstützen.

 

Warum Slack für den Personalbereich nutzen?

  • Optimiere das Onboarding und schaffe einen Ort, an dem alle Mitarbeiter wichtige Ressourcen finden.
  • Erhöhe die Transparenz mit offenen Unterhaltungen wo möglich.
  • Pflege eine starke Unternehmenskultur mit Channels für verschiedene Interessen und einem Ort, an dem Mitarbeiter einander Anerkennung zeigen können.

 

Optimiere das Onboarding neuer Mitarbeiter 

Erstelle einen speziellen Channel #neue-mitarbeiter mit allen notwendigen Informationen für neue Angestellte. Damit haben neue Mitglieder einen sicheren Ort innerhalb von Slack, um Fragen zu stellen, alles zu erkunden und sich einzuarbeiten. Pinne wichtige Nachrichten und Dateien, damit neue Mitarbeiter dadurch etwas über die Ziele, Visionen und Grundsätze deines Unternehmens erfahren. Lade die zukünftigen Manager, Führungskräfte und weitere hilfreiche Ansprechpartner in den Channel ein, damit sie sich vorstellen können und neue Mitarbeiter so das Gefühl haben, willkommen zu sein. 

Slack_for_HR_-_new-hires.png

Versuche, #neue-mitarbeiter-Channels für jede neue Kohorte von Mitarbeitern zu erstellen (z. B. #neue-mitarbeiter-jan16). Ziehe in Betracht, diese Channels geschlossen zu machen, um für jede Gruppe einen Sinn der Gemeinschaft zu schaffen. Benutze diese Channels, um neue Mitarbeiter mit  /erinnere an wichtige Deadlines, wie z. B. das Einreichen von Dokumenten für neue Angestellte und die Anmeldung für Unternehmensleistungen, zu erinnern.

tip-hr-reminders.png

 

Erstelle einen Ort für Ressourcen 

Ein Personalteam ist bemüht, Mitarbeiter über wichtige Richtlinien und Updates informiert zu halten, aber dein Unternehmen hat wahrscheinlich ein paar verschiedene Mitarbeitergruppen (Vollzeitangestellte, Freiberufler und sogar Mitarbeiter in anderen Ländern). Erstelle einen separaten Channel #sozialleistungen für jede Mitarbeitergruppe, damit alle einen Anlaufpunkt haben, wo sie alle relevanten Informationen finden können. 

tip-hr-quickswitcher.png

Benutze Beiträge, um FAQs zu Personalfragen und Sozialleistungen zu erstellen, und pinne diese im zugehörigen Channel. Diese Posts sollten als Anlaufstelle zur Selbstinformation dienen, bevor Mitarbeiter Fragen in offenen Channels stellen. Wenn Richtlinien sich ändern, solltest du deine FAQ-Beiträge entsprechend aktualisieren. Vergewissere dich außerdem, dass Mitarbeiter über Änderungen informiert sind, indem du den Beitrag kommentierst oder eine Mitteilung im zugehörigen Channel machst.

tip-hr-post.png

 

Schaffe mehr Transparenz

Wenn Mitarbeiter die Informationen, nach denen sie suchen, nicht in Slack finden können, halte sie dazu an, so oft wie möglich Fragen in offenen Channels zu stellen. Außer wenn ein Thema vertraulich oder sehr persönlich ist, solltest du Antworten in offenen Channels geben, damit alle etwas lernen können. Auf diese Weise spart dein Team außerdem Zeit – und Antworten werden für zukünftige Slack-Suchen archiviert!

Gib die Zielsetzung des Channels an, damit die Leute wissen, welche Informationen sie im Channel finden können und wie lange sie in etwa auf eine Antwort auf Fragen warten müssen.

 

Anerkennung für gute (Team-)Arbeit

Erstelle einen Channel #hut-ab, wo Mitarbeiter sich gegenseitig ihre Anerkennung für jegliche Art von Erfolg zeigen können. Öffentliche Anerkennung trägt enorm dazu bei, dass Mitarbeiter sich geschätzt und einbezogen fühlen.

tip-hr-kudos.png

Installiere eine App von einem Drittanbieter wie Growbot oder Bonusly, um Anerkennung zu zollen und über einen Zeitraum zu messen. So kannst du leicht sehen, welche Mitarbeiter am meisten beitragen, wenn die Zeit für eine Leistungsbeurteilung gekommen ist.

 

Pflege eine Team-Kultur 

Erstelle einen Channel #kultur, in dem man über die Unternehmenskultur im Lauf der Zeit diskutieren kann. Leite Mitarbeiter dazu an, Fragen zu stellen, ihre Ideen zu teilen und Meinungen zu äußern, um die Arbeitsmoral und Motivation zu verbessern.

Bestärke Mitarbeiter darin, Gruppen mit gemeinsamen Interessen zu gründen und ihnen beizutreten. So können sie sich auch mit Kollegen austauschen, die nicht ihrem unmittelbaren Team angehören. Die meisten Gruppen sollten allen offen stehen, die daran teilnehmen möchten – wie #feinschmecker, #happy-place, #musik – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir empfehlen, nur geschlossene Channels zu benutzen, wenn es um persönliche oder vertrauliche Themen wie Kindererziehung oder Frauen am Arbeitsplatz geht.

Tipp: Wir empfehlen, für Gruppen mit gemeinsamen Interessen nur dann geschlossene Channels zu erstellen, wenn es um persönliche oder vertrauliche Themen wie Kindererziehung oder Frauen am Arbeitsplatz geht. 

SLACK_FOR_HUMAN_RESOURCES_tip-hr-affinity.png

Versuche, eine App von Drittanbietern benutzen wie z.B. Leo, um die Zufriedenheit und das Engagement von Mitarbeitern regelmäßig zu messen. So musst du nicht warten, bis ein- oder zweimal im Jahr Feedback gesammelt wird.

 

Slack-Apps für den Personalbereich 

Hired

Verbinde Slack mit Hired, um deinen Einstellungsprozess an einem zentralen Ort zu managen. Jede Aktivität auf Hired kann automatisch in den Slack-Channel deiner Wahl übermittelt werden. So hast du einen einzigen Ort, an dem du Updates erhalten und Entscheidungen über die Einstellung neuer Mitarbeiter diskutieren kannst. 

tip-hr-hired__1_.png

Bonusly

Mit Bonusly können Mitglieder sich untereinander mit Boni Anerkennung zeigen, die im benutzerdefinierten Belohnungskatalog deines Workspace eingelöst werden können.

tip-hr-bonusly.png

💡  Entdecke mehr Apps für den Personalbereich in unserem App-Verzeichnis.

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel