Guide für Einmaliges Anmelden in Slack

Wenn für deinen Workspace Einmaliges Anmelden aktiviert ist, dann kannst du z.B. Anzeigename, E-Mail-Adresse und Einstellungen für Benutzerberechtigungen konfigurieren.


Einstellungen für Einmaliges Anmelden für deinen Workspace

 Wenn du Änderungen an den Authentifizierungseinstellungen deines Workspace vornehmen möchtest:

  1. Klicke oben links auf deinen Workspace-Namen, um das Menü zu öffnen. Team_Menu.png
  2. Wähle Workspace-Einstellungen aus. Dadurch wird die Website deines Workspace geöffnet.
  3. Klicke auf das Tab Authentifizierung und drücke auf den grünen Button Einstellungen ändern.
  4. Du wirst eventuell von deinem Identitäts-Provider darum gebeten, deine Identität zu bestätigen.
  5. Klicke als Nächstes auf den Button expand, um alle deine Optionen anzuzeigen.

 

Das können die Einstellungen für Einmaliges Anmelden in Slack

Synchronisieren von Benutzerprofilen

Wenn du die Option Jedes Mal bei Benutzer-Anmeldung Profil aktualisieren auswählst, kannst du so leichter Informationen über deine Benutzer und bei deinem Identitätsanbieter gespeicherte Attribute in Slack einbinden.

Attribute für vollständigen Namen, E-Mail-Adresse und Anzeigename werden automatisch synchronisiert und die Profilfelder von Mitgliedern werden automatisch aktualisiert, wenn sie sich in Slack anmelden.


E-Mail-Adressen

Einige Workspace-Inhaber möchten ihren Mitgliedern vielleicht die Option geben, die Domain auf der Positivliste, die sie bei der Account-Erstellung benutzt haben, in eine andere E-Mail-Adresse zu ändern.


Anzeigenamen

Als Standardeinstellung kommen Anzeigenamen von deinem Identitäts-Provider für jeden Benutzer. Wenn du möchtest, dass Mitglieder ihren eigenen Anzeigenamen auswählen können, aktiviere die Checkbox neben Benutzern gestatten, ihren eigenen Anzeigenamen zu wählen. 

Auf der Seite Workspace-Einstellungen kannst du auch Richtlinien für Anzeigenamen hinzufügen, wenn du möchtest.


Einstellungen für Berechtigungen

Du kannst auswählen, ob Einmaliges Anmelden erforderlich ist, je nach deinen Persönlichen Einstellungen für die Authentifizierung. Du hast folgende Optionen:

  • Alle Mitglieder
  • Alle Mitglieder ausgenommen Gast-Accounts
  • Es ist optional (It’s optional)

Tipp: Die Option Alle Mitglieder, ausgenommen Gast-Accounts, bei der die Authentifizierung durch deinen Identitäts-Provider stattfindet, ist die häufigste Einstellung für Workspaces mit aktiviertem Einmaligen Anmelden.

Denk dran: E-Mails für eine Bindung werden nur an Mitglieder gesendet, wenn Einmaliges Anmelden dahingehend konfiguriert ist, dass „Alle Mitglieder“ oder „Alle Mitglieder, ausgenommen Gast-Accounts“ als Option ausgewählt wurde.  

 

Zusätzliche Workspace-Einstellungen mit aktiviertem Einmaligem Anmelden

Sitzungsdauer

Sitzungsdauer gibt dir die Möglichkeit, dass Mitglieder sich nach einer gewissen Zeit automatisch wieder in Slack anmelden müssen, wenn sie die Desktop-App oder Slack in einem Web-Browser benutzen. 

Als Standardeinstellung bleiben Mitglieder angemeldet (für eine unbefristete Sitzungsdauer). Aber du kannst auswählen, dass die Benutzer sich jedes Mal wieder anmelden müssen, nachdem sie die App geschlossen haben, oder nach einer bestimmten Stundenanzahl, die du festlegen kannst.

Workspace-weite Zwei-Faktor-Auhentifizierung
Die integrierten Einstellungen für Zwei-Faktor-Auhentifizierung (2FA) in Slack sind für Teams gedacht, die kein Einmaliges Anmelden benutzen. 2FA funktioniert nicht für Team-Mitglieder, die an Einmaliges Anmelden gebunden sind, aber sie bietet zusätzliche Sicherheit für Gäste in deinem Workspace, die nicht mit deinem Identitäts-Provider verbunden sind.

Mehr Infos darüber erfährst du unter Workspace-weite Zwei-Faktor-Authentifizierung.


Forcierte Sitzungszurücksetzung und Bindung von Einmaliger Anmeldung
Wenn Einmaliges Anmelden aktiviert ist, kannst du eine Zurücksetzung der Sitzung initiieren, und eine Bindungs-E-Mail für Einmaliges Anmelden an deine Mitglieder senden, damit sie sich erneut in Slack anmelden müssen.

Gehe zu Forcierte Sitzungszurücksetzung bei einmaligem Anmelden, um mehr über diese Einstellung zu erfahren.


Forcierte Passwortzurücksetzung
Slack speichert keine Passwörter deiner Mitglieder, da es für sie erforderlich ist, sich mit SSO anzumelden. Wir geben aber Workspace-Inhabern ein Backup-Passwort für den Fall, dass sie sich nicht über ihren Identitäts-Provider anmelden können. 

Du kannst eine Passwort-Zurücksetzung für alle Workspace-Inhaber initiieren, wenn du möchtest, dass sie alle sofort ihre aktiven Sitzungen beenden sollen. Für eine erneute Anmeldung in Slack und eine Zurücksetzung ihres Passworts ist es notwendig, dass Mitglieder eine E-Mail mit einem Zurücksetzungslink erhalten können.

Mehr Infos darüber findest du unter Workspace-weite Passwortzurücksetzung.


Domains wechseln
Wurde die Marke deines Unternehmens neu definiert oder vielleicht von einer größeren Organisation erworben? Wenn du auf den grünen Button Domains wechseln drückst, wirst du dazu aufgefordert, einen anderen Google-Account zu benutzen. Alle Mitglieder erhalten eine Bindungs-E-Mail, um ihre Accounts zu verknüpfen.

 

Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Workspace-Inhaber können auf diese Funktion zugreifen. 
  • Verfügbar für Workspaces mit Standard- oder Plus-Plan.

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel