Mehrwertsteuer

Abhängig von deinem Aufenthaltsort kann es sein, dass Mehrwertsteuer anfällt, wenn du für Slack bezahlst.


Mehrwertsteuer in den USA

Für Workspaces in den USA basiert die Mehrwertsteuer auf dem Steuersatz deines Bundesstaates und dem lokalen Steuersatz und wird als Extraposten auf deiner Abrechnung aufgeführt.

Staaten, in denen Steuern anfallen:

  • New York
  • Texas
  • District of Columbia

Die Postleitzahl deiner Geschäftsadresse dient dazu, den korrekten Steuersatz festzulegen. Workspace-Inhaber können deine Abrechnungsinformationen ändern, wenn sie auf der Seite Rechnungsstellung ihre Abrechnungsdetails aktualisieren.

Wenn du Fragen zu deiner Rechnung hast, nimm bitte Kontakt mit uns auf – wir helfen dir gern weiter!

Denk dran: Derzeit wird für Workspaces, die sich außerhalb der USA befinden, keine Mehrwertsteuer berechnet. Falls sich das ändert, werden Workspace-Inhaber im Voraus darüber informiert.

Umsatzsteuer: Es kann sein, dass bei zahlenden Workspaces in der Europäischen Union in Zukunft Umsatzsteuer anfällt. Bis es soweit ist, kannst du inzwischen auf der Seite Einstellungen deine Umsatzsteuer‑Identifikationsnummer in Slack hinterlegen.


Steuerbefreiung

Wenn dein Unternehmen von der Steuer befreit ist, sende uns bitte eine aktuelle und unterschriebene Bestätigung zur Steuerbefreiung an tax@slack.com. Vergiss nicht, die Slack-URL (z. B. deine-url.slack.com) sowie den vollständigen Namen und die Adresse von Slack anzugeben:

Slack Technologies, Inc.
155 5th Street
San Francisco, CA 94103
USA

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel