US Sales Tax und Umsatzsteuer

Abhängig von deinem Aufenthaltsort kann es sein, dass US Sales Tax oder Umsatzsteuer anfällt, wenn du einen unserer bezahlten Pläne erwirbst (z. B. Standard, Plus und Slack Enterprise Grid).

Die Firmenadresse, die in Slack hinterlegt ist, wird verwendet, um den richtigen Steuersatz zu bestimmen. Workspace-Inhaber können ihre Rechnungsdaten über die Seite Rechnungsstellung in Slack aktualisieren.

Hinweis: Die auf unserer Website angezeigten Preise beinhalten keine US Sales Tax und Umsatzsteuer.


US Sales Tax

Für Workspaces in den USA basiert die Umsatzsteuer auf dem Steuersatz deines Bundesstaates und dem lokalen Steuersatz und wird als Extraposten auf deiner Abrechnung oder Rechnung aufgeführt.

Derzeit gilt in den folgenden Staaten die Umsatzsteuer:

  • New York
  • Texas
  • District of Columbia
  • Massachusetts

Die Postleitzahl deiner Geschäftsadresse dient dazu, den korrekten Steuersatz festzulegen. Um deine Rechnungsinformationen zu ändern, können Workspace-Inhaber auf der Seite „Rechnungsstellung“ in Slack ihre Rechnungsdaten aktualisieren.

Steuerbefreiung

Falls dein Unternehmen von der Steuer befreit ist, sende uns bitte eine aktuelle und unterschriebene Bescheinigung zur Steuerbefreiung an tax@slack.com. Vergiss nicht, die Slack-URL deines Workspace (z. B. deine-url.slack.com) sowie den vollständigen Namen und die Adresse  von Slack auf der Bescheinigung zur Steuerbefreiung anzugeben:

Slack Technologies, Inc.
500 Howard Street
San Francisco, CA 94105
USA

 

Umsatzsteuer / Waren- und Dienstleistungssteuer

Slack wird die Umsatzsteuer (USt.) und Waren- und Dienstleistungssteuer (GST) auf elektronische Dienstleistungen berechnen. Ob die Rechnung für deine Einkäufe mit oder ohne Umsatzsteuer ausgewiesen wird, hängt von deiner Rechnungsadresse sowie deiner Nutzung von Slack ab:

Deine Rechnungsadresse ist in Irland

Die irische Umsatzsteuer fällt bei deinem Einkauf an, wenn die Rechnungsadresse, die in deinem Slack-Workspace hinterlegt ist, in Irland liegt – unabhängig davon, ob du Slack für geschäftliche oder nicht-geschäftliche Zwecke nutzt. Die Umsatzsteuer erscheint als gesonderter Posten auf deiner Rechnung.

Falls du in Irland von der Umsatzsteuer befreit bist, sende bitte eine Kopie deines VAT56B Authorization Certificate an tax@slack.com. Denk dran, die Slack-URL deines Workspace anzugeben (z. B. deine-url.slack.com). Wir entfernen dann die Umsatzsteuer von deinem Einkauf.


Deine Rechnungsadresse ist innerhalb der EU, Australiens, Russlands oder Norwegens

Falls deine Rechnungsadresse in der EU (mit Ausnahme von Irland), Australien, Russland oder Norwegen liegt, aktualisiere bitte die Rechnungsdaten deines Workspace, vergewissere dich, dass diese deine USt-IdNr./Geschäftsnummer enthält, und gib den Status deines Unternehmens an:

  • Gewerblich – Du nutzt deinen Slack-Workspace zu Geschäftszwecken und wirst voraussichtlich Einnahmen haben (z. B. Unternehmen, Tochtergesellschaften, Einzelunternehmer, selbstständige Händler, Partnerschaften etc.).

    Wenn du „Gewerblich“ auswählst, wird keine USt./GST berechnet. Du bist selbst dafür zuständig, deine USt./GST zu ermitteln und für Einkäufe zum jeweils geltenden Satz in dem Land, in dem du dein Geschäft betreibst, zu zahlen.

  • Nicht gewerblich – Dein Slack-Workspace wird nicht zu Geschäftszwecken genutzt.  

    Wenn du „Nicht gewerblich“ auswählst, kann automatisch USt./GST auf Grundlage deiner Rechnungsadresse berechnet werden. Wir behalten uns vor, deinen Status zu „Gewerblich“ zu ändern, falls sich herausstellt, dass dein Workspace zu gewerblichen Zwecken genutzt wird.

Hinweis: Falls deine Rechnungsadresse außerhalb der EU, Australiens, Russlands und Norwegens liegt, wird dir keine Umsatzsteuer berechnet.

Fragen? Falls du Hilfe mit deiner detaillierten Abrechnung benötigst, melde dich bitte bei uns – wir helfen jederzeit gerne.

 

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel