Apps und Integrationen von deaktivierten Mitgliedern übertragen

Mitglieder mit einem deaktivierten Slack‑Account verlieren den Zugang zu deinem Workspace. Darüber hinaus werden sämtliche Apps und Integrationen, die sie zuvor eingerichtet haben, automatisch deaktiviert. Wenn dein Team diese Tools verwendet, kann das eventuell zu Unterbrechungen bei der Arbeit führen. Aus diesem Grund helfen wir dir gerne dabei, Apps und Integrationen auf neue Inhaber zu übertragen, damit weiterhin alles so reibungslos läuft wie bisher. 


So funktionieren Transfers

Bei der Übertragung einer App oder Integration an einen neuen Inhaber hängt die Vorgehensweise von mehreren Faktoren ab: vom Typ der App oder Integration und dem Zeitpunkt der Account-Deaktivierung.

App-Berechtigung

  • 🚫 Transfer nicht möglich 
    Apps oder Integrationen mit einem einzigartigen API-Token, das einem Mitglied zugewiesen ist, können nicht an eine andere Person übertragen werden. Hier sind einige beispielhafte Apps, die nicht übertragen werden können: Google Kalender, MailChimp und Stripe. 
  • Transfer möglich 
    Die meisten anderen Apps und Integrationen, einschließlich solcher, die von Slack entwickelt wurden, und ältere benutzerdefinierte Integrationen (z. B. Eingehende Webhooks oder Bot-Benutzer) können an andere Personen übertragen werden.

Kontaktiere uns für eine Liste der Apps und Integrationen, die von einem deaktivierten Mitglied an einen neuen Inhaber übertragen werden können.

Tipp: API-Token sind an Mitglieder gebunden. Wenn ein Mitglied seinen Account deaktiviert, werden seine Token automatisch widerrufen. In diesen Fällen sollte ein neues Mitglied die App installieren und konfigurieren, um den Service wiederherzustellen. 

Zeitpunkt der Deaktivierung

Ein Workspace-Inhaber kann den Transfer berechtigter Apps und Integrationen eines Mitglieds an einen neuen Inhaber beantragen. Falls dieser Transfer stattfindet, bevor der Account des entsprechenden Mitglieds deaktiviert wird, werden die Apps und Integrationen weiterhin wie bisher funktionieren. Es wird empfohlen, dass der neue Inhaber Vorkehrungen trifft, damit die Sicherheit auch weiterhin gewährleistet bleibt. 

Falls der Transfer stattfindet, nachdem ein Account deaktiviert wurde, sind auch die Apps und Integrationen des entsprechenden Mitglieds bereits deaktiviert. Der neue Inhaber dieser Apps und Integrationen muss sie erneut aktivieren, bevor sie wieder verwendet werden können.  

Ein Hinweis zu API-Apps: Deaktivierte Mitglieder werden nicht länger als App-Administrator geführt. Falls es hier nur einen einzigen App-Administrator gegeben hat, kann ein Workspace-Inhaber oder ein anderes Mitglied übernehmen. 


Apps und Integrationen übertragen

Workspace-Inhaber können Kontakt mit uns aufnehmen, um eine berechtigte App oder Integration an einen neuen Inhaber zu übertragen. Das solltest du angeben: 

  • Den Namen deines Workspace
  • Die E-Mail-Adresse des Mitglieds, an das du die App/Integration übertragen möchtest
  • Die E-Mail-Adresse des Mitglieds, das deaktiviert wird (bzw. deaktiviert wurde)
Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Workspace-Inhaber können einen Transfer anfordern.
  • Für alle Pläne verfügbar.

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel