Ein neues Framework für Apps (veraltet)

Hinweis: Anhand des erhaltenen Feedbacks ändern wir einige Dinge. Wir machen es Entwicklern einfacher, ihre Apps zu aktualisieren, und schaffen ein zuverlässiges App-Erlebnis für Kunden. Weitere Infos findest du im Plattform-Blog von Slack.

Wir aktualisieren die Art und Weise, wie Apps für Slack entwickelt werden: Wir schaffen die technischen Voraussetzungen für mehr Zuverlässigkeit und ein verbessertes App-Management für Workspace-Inhaber und -Administratoren. Wir haben ein paar Apps in unserem App-Verzeichnis, die dieses neue Framework nutzen, und weitere Apps werden in den kommenden Monaten hinzugefügt.


Erfahre mehr über das neue App-Framework

Dieses neue Framework lässt sich am besten durch die Art der „Token“ beschreiben, mit denen Apps entwickelt werden. Ein Token ermöglicht es einer App, sich mit deinem Slack-Workspace zu verbinden.

Aktuell gibt es zwei Arten von Token, die Entwickler für ihre Slack-Apps verwenden können. Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht darin, wie sie sich mit deinem Workspace verbinden:

  • Benutzer-Token
    Die meisten Apps sind derzeit an einzelne Mitglieder gebunden, da sie mit Benutzer-Token erstellt wurden. Das bedeutet, dass Apps den Zugriff des Benutzers widerspiegeln, der sie installiert hat, und automatisch zu jedem Channel hinzugefügt werden, zu dem der Benutzer gehört. Meistens bleibt diese technische Struktur hinter den Kulissen unbemerkt, aber wenn das Mitglied, das die App installiert hat, deinen Workspace verlässt, wird die von dieser Person installierte App deaktiviert.
  • Workspace-Token
    Mit unserem neuen Framework sind Apps nicht mehr an Einzelpersonen gebunden. Sie werden nun über Workspace-Token mit deinen Workspaces verbunden. Die Channels, auf die eine App Zugriff hat, lassen sich mühelos genau konfigurieren. Und da die Apps nicht an die installierende Person gebunden sind, bleiben sie auch dann verbunden, wenn der ursprüngliche Benutzer, der die Installation vorgenommen hat, dein Unternehmen verlässt und dessen Slack-Account deaktiviert wird.


Apps zu deinen Channels hinzufügen

  1. Installiere eine dieser neuen Apps, genau wie du es mit jeder anderen App für Slack tun würdest. Mehr Infos findest du unter Apps zu deinem Workspace hinzufügen.
  2. Wähle aus, in welchen Channels die App benutzt werden kann: in allen offenen Channels, in bestimmten offenen Channels oder in keinen Channels.

Wenn du sie einmal in deinem Workspace installiert hast, kannst du Apps mit einer dieser Optionen auf deinem Desktop jederzeit zu anderen Channels hinzufügen:

  • Mit einem Slash-Befehl: /einladen [Name der App] 
  • Klicke in der linken Seitenleiste auf das  Pluszeichen neben Apps 
  • Klicke in den  Channel-Details in deiner rechten Seitenleiste auf + App hinzufügen (unter Apps)


Apps aus deinem Workspace entfernen

  1. Gehe von deinem Desktop aus zum App-Verzeichnis von Slack.
  2. Suche und wähle die App aus, die du entfernen möchtest.
  3. Klicke auf der Seite der App auf den Button Einstellungen.
  4. Wähle im Menü auf der linken Seite Workspace-Zugang.
  5. Klicke auf App deinstallieren.


Apps testen, die auf diesem neuen Framework aufbauen

  • 📋Asana
    Online-Tool zum Erfassen von Arbeit und für Projekt-Management.
  • 💻Github
    Ein Repository-Service zum Hosten von Quellcode-Projekten. Benutze das Revisions-Kontrollsystem von git, um Änderungen zu verfolgen.
  • 🛠Sentry
    Ein Open-Source-System zur Fehlerverfolgung, das jeden Absturz in deinem Stack anzeigt, sobald er auftritt, sowie den Kontext zum Beheben dieser Fehler.
  • 👩💻Zendesk
    Ein System zur Verfolgung, Priorisierung und Lösung von Kunden-Support-Tickets.

Tipp: Du hast Interesse an der Entwicklung einer App mit unserem neuen Framework? Lies unsere API-Dokumentation und sei bei unserer Entwickler-Beta mit dabei!

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel