Nachrichtenverläufe importieren

Nachrichtenverläufe können in deinen Slack-Workspace importiert werden aus:


Nachrichtenverlauf in Slack importieren

  1. Gehe zur Seite Daten importieren unter my.slack.com/services/import.
  2. Klicke auf Import neben dem Service, von dem aus du importieren möchtest.
    • Klicke für Slack, HipChat, Hall oder eine CSV-Datei oder Textdatei auf den Button Datei auswählen und hänge deine Datei im Format .zip, .csv oder .txt an. Klicke dann auf Import starten.
    • Für Flowdock musst du deinen Flowdock-Account bestätigen, um mit dem Import zu beginnen.
    • Für Campfire musst du deine Campfire-URL und dein Campfire-Token eingeben, um zu starten.

Slack wird mit deinem Import beginnen. Wir geben dir per E-Mail und Slackbot Bescheid, wenn dein Import bereit für den nächsten Schritt ist: Deinen Import auf Slack abbilden!

Achtung: Bitte Dateien im Format .zip, .csv oder .txt nicht bearbeiten, bevor sie in Slack importiert werden – das führt zu Fehlern während des Importvorgangs.

Hinweis: Große Importe können eine Weile dauern und zeitweise die Leistung deiner Slack-App beeinträchtigen. Pro Stunde kannst du einen Import starten.

 

Deinen Import Slack zuordnen

Wenn dein Import fertig ist, erhältst du eine E-Mail von Slack – klicke einfach auf Mit deinem Import fortfahren in der E-Mail. Oder klicke, wenn du dich bereits auf der Seite Daten importieren von Slack befindest, auf den Button Informationen erforderlich.

Als Nächstes kannst du festlegen, welche Daten und wohin du sie in deinem Slack-Workspace importieren möchtest. Benutzer und Channels werden automatisch für dich zugeordnet, aber in Fällen, wo ein Fehler aufgetreten ist, kannst du uns mitteilen, damit wir das korrigieren können. 

Benutzer ohne E-Mail-Adresse werden als Bot-Benutzer importiert. Du kannst es dabei belassen oder ändern.

Benutzer-Importe

Du kannst alle, einige oder keines deiner alten Mitglieder in deinen Slack-Workspace importieren. Für jedes Mitglied kannst du:

• einen Account erstellen und den Benutzer einladen
• einen inaktiven Account erstellen und sie später einladen
• ihre Nachrichten aufbewahren (Nachrichten werden angezeigt, als ob sie von einem Bot kommen)
• wählen, sie nicht zu importieren

Channel-Importe

Wenn die Nachrichten deines Workspace Slack zugeordnet werden, kannst du für jeden Channel festlegen, wohin die Nachrichten kommen. Du kannst:

• einen importierten Channel einem Channel in deinem Slack-Workspace zuordnen
• einen importierten Channel einem neuen Channel in deinem Slack-Workspace zuordnen
• einen importierten Channel einem neuen geschlossenen Channel in deinem Slack-Workspace zuordnen
• einen Channel überspringen, damit keine Nachrichten importiert werden

Sobald du deine Benutzer und Channels zugeordnet hast, klicke auf Änderungen speichern. Du hast Gelegenheit, alles noch einmal anzusehen und Änderungen vorzunehmen, wenn du das möchtest. Wenn du bereit bist, klicke auf Ja, mit Import fortfahren.

Das war es auch schon! Slack wird dir eine E-Mail schicken, wenn dein Import abgeschlossen ist.

Note: Es ist uns leider nicht möglich, Direktnachrichten, Gruppennachrichten oder den Verlauf von geschlossenen Channels zu importieren. Das gilt auch für Daten aus Compliance-Exporten.

Denk dran: Du kannst einen im Vorgang befindlichen Import abbrechen oder, wenn er abgeschlossen ist, ein Rollback (Zurücksetzen) durchführen und dann neu starten. Klicke einfach auf Abbrechen oder auf Rollback starten, um das Zurücksetzen zu starten. Diese Optionen findest du auf der Seite Daten importieren bei dem Service, den du importiert hast.

Wer kann diese Funktion benutzen?
  • Workspace-Inhaber und -Administratoren können auf diese Funktion zugreifen.
  • Verfügbar bei kostenlosen und bezahlten Plänen.

Ähnliche Artikel

Zuletzt angesehene Artikel